Deutsch English
 
Maßanzüge & Maßschneiderei
 
 
 

Presse

Ern der Schneider – Mann der Nähte
Er ist der Schneider für Entscheider. Denn die Businesskleidung, die Jürgen Ern seinen Kunden auf den Leib schneidert, zeugt von Understatement mit Maß.
So, wie seine Auftraggeber, zumeist Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik, die die Leidenschaft des Herrenschneiders für edle Maßanzüge teilen.
» weiterlesen


DÜSSELDORF – Lifestyle & Genuss in der Landeshauptstadt
Klocke Verlag
 

Der letzte Teil der Artikelreihe „Meisterschneider“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung widmet sich dem Düsseldorfer Schneider Jürgen Ern. Das Porträt beschreibt den Werdegang des Kosmopoliten, der in Europa für die großen Modehäuser arbeitete, um dann zu seinen Wurzeln nach Deutschland zurückzukehren.

Ern lernt das Handwerk an Nadel und Faden in der Schneiderei seines Vaters. Mit dem Gesellenbrief in der Hand möchte er dann die Welt sehen. Sein Weg führt ihn nach Frankfurt, nach Paris zu Dior über London, Zürich und Wien. Letztendlich kehrt er zurück nach Deutschland und eröffnet seinen eigenen Laden in Düsseldorf auf der Königsallee, der in diesem Jahr in bescheidenem Rahmen im sein 50. Jubiläum feierte. Understatement, so Ern, sei etwas, das man lernen müsse – ebenso wie ein solides Handwerk. Und so schneidert Ern noch immer selbst, noch immer für die Reichen, die deutschen Wirtschaftsbosse. Dabei spricht er nie über Preise – Anzüge sind für Ern „Vertrauenssache“. Der Artikel zieht das Resümee: Jürgen Ern ist ein Kosmopolit mit festen Wurzeln und Tradition; seine Weltoffenheit spiegelt sich in seiner Arbeit.


FAZ Online. Frankfurt am Main. 10. Jan. 2013

RP Online veröffentlichte am 16. Oktober 2012 den Artikel „Schneider Ern: Seit 50 Jahren auf der Kö“. Anlass des Artikels ist das 50. Jubiläum des Ateliers auf der Königsallee im Oktober. 50 Jahre, in denen Ern aus feinsten Stoffen Maßanzüge für Herren schneidert, die hochwertige Materialien und die Handwerkskunst eines traditionellen Schneidermeisters zu schätzen wissen. Tradition, so der Artikel, ist ein wichtiger Ansatzpunkt, möchte man die Arbeit des Schneiders beschreiben. Dennoch wird Ern als offen für den Wandel der Zeit beschrieben, als ein Mann mit traditionellen Werten, der sich doch flexibel gegenüber seinen Kunden zeigt. Und genau das ist es, was ihn im Gegensatz zu vielen anderen Schneidern seit nunmehr 50 Jahren in Düsseldorf existieren lässt. Ern ist offen für die Wünsche seiner Kunden – viel modemutiger als vor 50 Jahren seien die Herren heute jedoch nicht. Wie die nahe Zukunft des Schneiders aussehe, fragt der Artikel zum Schluss. Ans Aufhören denkt der 75-Jährige jedenfalls nicht.


RP Online. Düsseldorf. 16. Okt. 2012

In dem Sonderheft GQ Style, Ausgabe "Herbst-Winter 2010/11, wird auf 350 Seiten die aktuelle Herrenmode vorgestellt. Dabei wählte die Redaktion des Mode-Sonderheftes Jürgen Ern unter die 15 besten Maßschneider in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Der Artikel der GQ Style macht deutlich, dass die Grundlage der Arbeit eines exklusiven Herrenschneiders, wie "Ern der Schneider", höchste Individualität darstelle. Jedes Kleidungsstück, das sein Atelier verlässt, ist ein handwerkliches Unikat von höchster Qualität.
Dabei steht ein maßgeschneiderter Anzug für "wahrhaftigen Lebensgenuss" und "Ausdruck der Persönlichkeit".
Jürgen Ern macht deutlich: "In unseren Anzügen sieht man jünger und besser aus."


GQ Style. München. Herbst /Winter 2010/11